Brokkoli für die Gesundheit

Lieben Sie sie oder hassen Sie sie, die gesundheitlichen Vorteile von Gemüse lassen sich nicht leugnen. Und wenn Sie nach einem suchen, das bei jedem Bissen die meisten ernährungsphysiologischen Vorteile bietet, sind Sie bei Brokkoli genau richtig.

Egal, ob Sie die Vorzüge dieses Gemüses bereits entdeckt haben oder darüber nachdenken, es in Ihre Ernährung aufzunehmen, hier finden Sie alles, was Sie über Brokkoli wissen müssen .

Was ist so toll an Brokkoli?

Brokkoli ist ein verzweigtes Gemüse mit Blütenspitzen, die Röschen genannt werden. Er gehört zusammen mit Blumenkohl , Kohl und Grünkohl zur Familie der Brassicaceae (Senfgewächse). Sie sind allgemein als Kreuzblütler bekannt.

Brokkoli für die Gesundheit

Brokkoli für die Gesundheit

 

Brokkoli ist ein Nährstoff-Kraftpaket, das reich an Ballaststoffen, Mikronährstoffen und wirksamen Pflanzenstoffen ist. Es wird angenommen, dass es die Verdauung verbessert und Entzündungen reduziert, die die Ursache vieler chronischer Krankheiten, einschließlich Krebs, sind. Brokkoli ist natrium- und kalorienarm und liefert etwa 35 Kalorien pro Portion. Brokkoli ist auch fettfrei.

Hier ist ein genauerer Blick auf die gesundheitlichen Vorteile dieses Kreuzblütlergemüses:

 

1. Bietet viele Nährstoffe

Brokkoli hat ein ziemlich beeindruckendes Nährwertprofil. Für den Anfang ist es extrem reich an unlöslichen Ballaststoffen, den Ballaststoffen, die Sie regelmäßig halten. Es ist auch überraschend reich an Vitamin C, einem immunstärkenden Nährstoff, und Kalium. Dieses Mineral hilft Ihren Nerven zu funktionieren und Ihre Muskeln zusammenzuziehen. Es hilft auch Ihrem Herzschlag, regelmäßig zu bleiben.

Brokkoli ist auch reich an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien. Phytochemikalien verleihen Obst und Gemüse Farbe, Geschmack und Aroma. Studien zeigen, dass die sekundären Pflanzenstoffe in Brokkoli besonders gut für Ihre Immungesundheit sind. Dazu gehören Glucobrassicin, Kämpferol und Carotinoide wie Zeaxanthin und Beta-Carotin.

Viele der sekundären Pflanzenstoffe und Nährstoffe in Brokkoli fungieren auch als Antioxidantien. Antioxidantien helfen, sogenannte freie Radikale zu finden und zu neutralisieren. Freie Radikale kommen natürlicherweise im Körper vor, können aber auch aus externen Quellen wie Zigarettenrauch stammen. Wenn sie nicht kontrolliert werden, können freie Radikale gesunde Zellen und sogar die DNA schädigen.

2. Verbessert die Verdauung

Brokkoli ist eines der besten Gemüse für eine optimale Verdauung und Darmgesundheit , da es mit unlöslichen Ballaststoffen gefüllt ist. Diese Art von Ballaststoffen löst sich im Darm nicht in Wasser auf. Stattdessen hilft es der Nahrung, sich durch Ihren Verdauungstrakt zu bewegen. Als solche fördern unlösliche Ballaststoffe die Regelmäßigkeit des Darms und helfen, Problemen wie Verstopfung vorzubeugen.

3. Unterstützt starke, gesunde Knochen bei

Brokkoli ist eine gute Quelle für Kalzium, das Ihr Körper benötigt, um starke, gesunde Knochen aufzubauen. Kalzium kann auch helfen, den Blutdruck zu kontrollieren und sicherzustellen, dass Ihre Muskeln, Nerven und Zellen so funktionieren, wie sie sollten.

Brokkoli liefert nicht so viel Kalzium wie ein Glas Milch, ist aber dennoch eine großartige Kalziumquelle für Menschen mit Laktoseintoleranz oder einer veganen oder vegetarischen Ernährung.

4. Kann beim Abnehmen helfen

Brokkoli ist ein großartiges Lebensmittel zum Abnehmen. Brokkoli ist nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Ballaststoffen und Wasser. Diese Kombination fördert das Sättigungsgefühl, sodass Sie weniger wahrscheinlich naschen oder zu viel essen, wenn Sie Brokkoli essen.

Brokkoli für die Gesundheit

Brokkoli für die Gesundheit

5. Liefert Eiweiß

Für ein nicht stärkehaltiges Gemüse enthält Brokkoli auch eine gute Menge Protein, einen der drei Makronährstoffe, die Sie täglich zu sich nehmen müssen. Protein gibt Ihrer Haut, Muskeln und Organen Struktur. Und in Zeiten, in denen dein Körper nicht genug Energie aus Kohlenhydraten bekommt, kann Eiweiß als Brennstoff für die Zellen dienen.

Wenn Sie sich pflanzlich ernähren , können Sie Ihren täglichen Proteinbedarf leicht decken, indem Sie Brokkoli zu Ihrer täglichen Ernährung hinzufügen.

Wie kocht man Brokkoli ?

Brokkoli kann roh, gedünstet oder blanchiert genossen werden. Es kann sogar in viele Rezepte integriert werden. Um Ihren Brokkoli vorzubereiten, beginnen Sie damit, den Stiel so nah wie möglich an der Krone zu schneiden. Die Krone sollte leicht in große baumartige Stücke zerbrechen, die Röschen genannt werden.

Schneiden Sie den „Stamm“ jeder Blüte durch, um mundgerechte Stücke zu erhalten. Spülen Sie diese gut ab und servieren Sie sie so wie sie sind oder verwenden Sie sie beim Kochen. Der Hauptstiel von Brokkoli ist essbar, aber die meisten Menschen essen ihn nicht, weil er zäh ist. Eine Problem Umgehung besteht darin, alle Blätter oder Schönheitsfehler abzuschneiden und dann die härtere oberste Hautschicht abzuziehen. Schneiden Sie den unteren Zentimeter des Stiels ab und entsorgen Sie ihn. Schneiden Sie den restlichen Stiel in Scheiben und kochen Sie sie bis sie weich sind.

Brokkoli für die Gesundheit

Brokkoli für die Gesundheit

Rezept für gegarte Brokkoliröschen

Dämpfen ist der beste Weg, um die Struktur von Brokkoli intakt und sein Nährstoffprofil unverändert zu halten. Probieren Sie für eine einfache Beilage, die Sie in wenigen Minuten zubereiten können, dieses Rezept für gedämpfte Brokkoliröschen:

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Brokkoliköpfe
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1/2 Tasse gehackte rote Zwiebel
  • Olivenöl
  • Balsamico-Sirup
  • Ziegenkäse oder zerbröselter Feta
  • Koscheres Salz
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer

Vorbereitung:

  1. Die Röschen von den Köpfen abschneiden und in Stücke schneiden. Wirf die Stiele weg.
  2. Gießen Sie Wasser in den Dampftopf und bringen Sie es zum Kochen.
  3. Legen Sie die Röschen in den Dampfeinsatz und verschließen Sie den Deckel. 3 bis 4 Minuten kochen.
  4. Übertragen Sie die Röschen auf eine Servierplatte. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamico-Sirup abschmecken.
  5. Mit Knoblauch, Zwiebel und Käse belegen. Servieren und genießen.

Rezept für Brokkoli Schüssel

Frischer Zitronensaft, Ziegenkäse und Kräuter helfen, den natürlich bitteren Geschmack von Brokkoliröschen in diesem Rezept für eine kohlenhydratarme Brokkolischale abzuschwächen .

Zutaten für 4 Portionen:

  • 6 Babygurken oder 2 große Gurken, in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 kleine Rote Bete, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, grob gehackt
  • 2 Pfund Brokkoliröschen, gerieben
  • 1 Tasse Ziegenkäse, zerbröselt
  • 1 Tasse Basilikumblätter
  • 1 Tasse Minzblätter
  • 3/4 Tasse Pinienkerne
  • 1/4 Tasse natives Olivenöl extra
  • 1 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Zitronenschale
  • Koscheres Salz
  • Gemahlener schwarzer Pfeffer

Vorbereitung:

  1. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Nüsse hinzufügen und 1 Minute kochen, dann den Knoblauch hinzufügen und 1 Minute kochen.
  2. Den geriebenen Brokkoli dazugeben und 3 bis 4 Minuten garen.
  3. Vom Herd nehmen. Zitronenschale und -saft, Basilikum und Minze hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Brokkoli auf Servierschalen verteilen. Mit Gurke, Rote Bete und Ziegenkäse belegen. Servieren und genießen.

Brokkoli ist ein nährstoffreiches Megafood mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Fügen Sie noch heute Brokkoli zu Ihrer Ernährung hinzu, um seine vielen Vorteile zu genießen.

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert